header

Gut gerüstet in den Urlaub

So viel wie nötig, so wenig wie möglich: Das ist die Devise für eine sinnvoll ausgestattete Reiseapotheke. Diese soll in erster Linie helfen, leichte Beschwerden zu lindern und ernsthaften Erkrankungen vorzubeugen. Was in die Reiseapotheke gehört, hängt vor allem vom Reiseziel, der Reisedauer und Ihrem persönlichen Bedarf ab. Wer unter chronischen Erkrankungen leidet und regelmäßig Medikamente einnehmen muss, sollte vor allem längere Auslandsaufenthalte mit dem behandelnden Arzt abstimmen.

Gleichwohl gibt es eine Grundausstattung, auf die nicht verzichtet werden sollte. Alternativ kann Ihre Reiseapotheke auch homöopathisch bestückt werden. Eine kleine Auswahl finden Sie hier.

Möchten Sie Ihren Urlaub ebenso gesund beenden, wie Sie ihn begonnen haben, achten Sie besonders auf den richtigen Impfschutz für Ihr Reiseziel. Informationen zum Reise-Impfschutz im Ausland gibt unter anderem das Auswärtige Amt. Der Pharmahersteller GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG bietet unter www.fit-for-travel.de tagesaktuelle reisemedizinische Informationen zu über 300 Reisezielen, allen Impfungen, Malaria und auch Klimatabellen. Hier einige Empfehlungen für die Grundausstattung Ihrer Reiseapotheke:
  • Verbandsmaterial wie Pflaster, Mullbinden, Pinzette, Verbandschere
  • Einwegspritzen mit passenden Kanülen
  • Desinfektionsmittel
  • Salbe gegen Prellungen und Verstauchungen
  • Medikamente gegen Übelkeit und Reisekrankheit
  • Medikamente gegen Verstopfung
  • Medikamente gegen Durchfall
  • Elektrolytersatz
  • Medikamente gegen Sodbrennen und Völlegefühl
  • Schmerzmittel
  • Augentropfen
  • Ohrentropfen
  • Erkältungspräparate gegen Halsschmerzen, Husten und Schnupfen
  • Fieberthermometer und Medikamente gegen Fieber
  • Salbe gegen Insektenstiche und Sonnenbrand
  • Sonnenschutzmittel
  • Salbe gegen Lippenbläschen
  • Mücken- und Zeckenschutz